Eingliederungshilfe

Angebote nach SGB IX

Mann am Laptop

Leistungen zur sozialen Teilhabe

Als Leistungen zur Sozialen Teilhabe erbringen wir Assistenzleistungen f├╝r Leistungsberechtigte in eigenem Wohnraum nach ┬ž 113 SGB IX Abs. 2 Nr. 2. Dieses Angebot wird aktuell vom Tr├Ąger Erzieher Salden, Spetzke & R├╝hmann Partnerschaft erbracht; Verhandlungen f├╝r dieses Leistungsangebot mit Tr├Ągern an anderen Standorten sind in Vorbereitung.

Unser Angebot richtet sich vorrangig an die Gruppe der jungen Erwachsenen im Alter von 18 bis 30 Jahren, die┬áim Anschluss an eine Jugendhilfema├čnahme aufgrund einer seelischen Beeintr├Ąchtigung oder psychischen Erkrankung ├╝ber keine gesicherte Zukunftsperspektive verf├╝gen und Leistungen zur sozialen Teilhabe im Rahmen der Eingliederungshilfe ben├Âtigen. Eine vorangegangene Betreuung im Rahmen einer station├Ąren und/oder ambulanten Jugendhilfema├čnahme ist jedoch keine Voraussetzung f├╝r die Aufnahme in unser Hilfeangebot.

Als Tr├Ąger der Jugendhilfe mit Schwerpunkt im Bereich der Verselbstst├Ąndigung und der intensiven Einzelbetreuung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen haben wir mit dieser Zielgruppe bereits umfangreiche Erfahrung. Die Zielgruppe unserer Angebote hat durch ihre biografisch und st├Ârungsbedingten Problematiken erschwerte Ausgangsbedingungen f├╝r eine soziale Teilhabe, wodurch sich besondere Aufgabenstellungen an die zu erbringenden Assistenzleistungen ergeben.

Neben den psychischen Vorbelastungen k├Ânnen junge Erwachsene, die bereits in der station├Ąren Jugendhilfe gelebt haben, oft nicht auf ein gesundes soziales und famili├Ąres Netzwerk zur├╝ckgreifen, welches sie bei einer eigenst├Ąndigen Lebensf├╝hrung unterst├╝tzen k├Ânnte. Dies liegt zum einen an der r├Ąumlichen Distanz zwischen Wohnort des jungen Erwachsenen und dem eigenen Elternhaus. Zudem sind die Familienverh├Ąltnisse, die zu der vorangegangenen Jugendhilfema├čnahme gef├╝hrt haben, derart schwierig und einer gelingenden Perspektive unzutr├Ąglich, dass weitere externe Unterst├╝tzung f├╝r den Betreffenden notwendig wird.

Qualifizierte Assistenz

Assistenzleistungen f├╝r Leistungsberechtigte in eigenem Wohnraum nach ┬ž 113 SGB IX Abs. 2 Nr. 2 (Leistungen zur Sozialen Teilhabe) in Verbindung mit ┬ž 78 SGB IX Abs. 2 Nr. 2 (qualifizierte Assistenz) werden aktuell an den Standorten Schleswig, Flensburg und Angeln umgesetzt.

Zielgruppe sind vorrangig Leistungsberechtigte, deren Hilfeschwerpunkt im Bereich der Bef├Ąhigung zur beruflichen Integration liegt. Typisches Merkmal dieser jungen Erwachsenen ist es, dass es ihnen aufgrund ihrer Erkrankung nicht gelungen ist, zuvor eine berufliche Perspektive zu entwickeln, oder es ihnen nicht gelingt, die beruflichen Anforderungen einer Organisation (Werkstatt, Unternehmen) zu bew├Ąltigen bzw. zu erf├╝llen.

Die jungen Erwachsenen werden in ihrer Wohnung aufgesucht und in Einzelarbeit unterst├╝tzt und begleitet. Die Betreuungszeit richtet sich nach dem individuellen Bedarf des Einzelnen. Zus├Ątzlich werden in Gruppenform weitere Leistungen beispielsweise zur Psychoedukation oder zur sozialen Integration an mehrere Leistungsberechtigte regelhaft gemeinsam erbracht.

 

 

Mann im Gespr├Ąch
Gemeinsam kochen

Gruppenangebote

F├╝r Gruppenangebote steht in Schleswig ein Gruppenraum zur Verf├╝gung. F├╝r junge Erwachsene, die in keiner schulischen bzw. beruflichen Ma├čnahme eingebunden sind, bieten wir hier wochent├Ąglich am Vormittag im Rahmen einer zus├Ątzlichen Kleingruppenbetreuung, eine tagesstrukturierende Ma├čnahme an.

Ziele sind das Erlangen und Ein├╝ben von Strukturen, Motivationsaufbau, Konzentrationsf├Ąhigkeit sowie der Abbau und das Vermeiden von Frust und Langeweile durch produktives T├Ątigsein und Erleben von Erfolgen. Eine neue Perspektive soll erschaffen und die Lebenssituation verbessert werden. Partizipativ werden die jungen Menschen mit in die Planung einbezogen, um die Wirksamkeit und Akzeptanz der Ma├čnahme zu erh├Âhen.

Nachmittags finden Gruppenangebote (u.a. Skillstraining), Freizeitangebote, gemeinsames Kochen, Ausfl├╝ge und Sportangebote statt, um eine gelingende Freizeitgestaltung und eine soziale Integration zu erm├Âglichen.

Ziel aller dieser Angebote ist es, die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu erm├Âglichen, wenn eine ├ťberleitung in andere Systeme (noch) nicht m├Âglich ist.

Betreuung in besonderer Wohnform

Sollte es dem Entwicklungsstand und dem eigenen Wunsch des jungen Menschen entsprechen, kann die Betreuung in einer durch den Tr├Ąger gemieteten Wohnung oder Wohngemeinschaft mit 1-3 Pl├Ątzen stattfinden.

Die Leistungsberechtigten erhalten individuelle Unterst├╝tzung und Begleitung in einem Umfang, der je nach pers├Ânlichem Bedarf des Einzelnen festgelegt wird.

Diese Form der Hilfe setzt eine Einzelvereinbarung gem├Ą├č ┬ž 123 Abs. 5 SGB IX voraus.

Wohnung Foto

Flyer zur Eingliederungshilfe